Über Matthias Alteheld


Der Pianist Matthias Alteheld, in Lemgo (Nordrhein-Westfalen) geboren, begann seine Studien an der Hochschule für Musik in Detmold bei Prof. Lasheras. An der Hochschule für Musik in Karlsruhe studierte der Pianist künstlerische Liedgestaltung bei Mitsuko Shirai und Hartmut Höll. Seine künstlerischen Abschlussprüfungen bestand er mit Auszeichnung. Meisterklassen bei Dietrich Fischer-Dieskau, Renate Kretschmar-Fischer, Charles Spencer und Eberhard Feltz ergänzten die Ausbildung.

Matthias Alteheld ist Preisträger mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe. So konnte er unter anderem beim „Paula-Salomon-Lindberg-Wettbewerb“, beim Deutschen Musikwettbewerb in Berlin, beim 4. Internationalen Wettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ in Graz und beim „1. Internationalen Wettbewerb für Liedkunst“ in Stuttgart Preise erringen und auf sich aufmerksam machen.

Der in Bretten bei Karlsruhe lebende Pianist spielt regelmäßig Konzerte und Liederabende mit breitem Repertoire, welches das gesamte deutschsprachige romantische Liedschaffen ebenso umfasst, wie zeitgenössische Kompositionen und französisches, englisches, spanisches, russisches und skandinavisches Lied. Er konzertierte u.a. in Berlin, Frankfurt, München, Stuttgart, London, Wien und war Gast beim Rheingau Musikfestival und bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern. Aufnahmen machte er für den SWR, NDR und BR. Zu seinen regelmäßigen Liedpartnern gehören Hanno Müller-Brachmann, Evgenia Grekova, Holger Schumacher, Wolfgang Newerla und Ursula Eittinger. Seit dem Wintersemester 2013 leitet er als Professor für Liedgestaltung eine Liedklasse an der Hochschule für Musik in Freiburg, in der es ihm darum geht, das Lied als Duoarbeit in gemeinsamer künstlerischer Partnerschaft erlebbar zu machen.

Über seine künstlerische Tätigkeit hinaus gibt der Pianist Meisterkurse und hält Vorträge und Seminare, häufig auch vor fachfremdem Publikum aus Politik und Wirtschaft, mit dem Themenschwerpunkt Liedgestaltung. So gestaltet er regelmäßig die “Musikalischen Werkstattgespräche” im Rahmen der Baden-Badener Unternehmergespräche, einer Gesellschaft zur Förderung des deutschen Unternehmernachwuchses.

Zusammen mit dem aus Karlsruhe stammenden Tenor Holger Schumacher initiierte Matthias Alteheld die Liedkunstreihe “Klangspuren” im Alten Rathaus seines Wohnortes Bretten.